Biologisches über den Apfel

Der Apfel ist ein Kernobst, Gattung der Rosengewächse. (Rosengewächse: sehr artenreich, Bäume, Sträucher und Kräuter; Rosen, Äpfel; Birnen, Pflaumen, Aprikosen, Pfirsiche, Mandeln, Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren.

Der Apfel besteht aus Wasser (84%), Kohlenhydraten (13,3%), Eiwei▀ (0,4%), Fruchtsäuren (0,65%), Rohfaser (1,2%) und je 100g ca. 245kJ.

Gelantine: Leimähnlische Eiwei▀substanz, die aus enthaarten Hautabfällen und entmineralisierten Knochen durch alkal. Abbau und Verkochten des Kollagen gewonnen wird. Trockene G. quillt in kaltem Wasser und löst sich erst bei schwachem Erwärmen, beim Abkühlen erstarrte die Gelatinelösung wieder zum Gel. Verwendung: Zur Versteifung von Sülzen, Sü▀speisen, Gelatinekapseln in der Pharmazie und zur Filmbeschichtung.

Pasteurisieren: Erhitzungsverfahren zur Haltbarmachung von Lebensmitteln mit Temperaturen unterhalb von 100°C. Mikroorganismen werden zu 90-99% abgetötet. Das Pasteurisieren wird z.b. bei Milch, Fruchtsäften, Limonaden und Bier angewendet.